Passionsandachten

für das Hausgebet in der Karwoche zum Nachlesen und Mitfeiern

Wir kommen dahin,
wo Sie sind.
Im Geist vereint
können Sie
getrost zuhause
bleiben.

Montag, den 6. April von Pfr. Thomas Abraham
Zum Herunterladen: → Gedanken zur Passion

Dienstag, den 7. April von Pfrin. Judith Winkelmann
Zum Herunterladen: → Gedanken zur Passion

Mittwoch, den 8. April von Lvin. Anna-Maria Semper
Zum Herunterladen: → Gedanken zur Passion

Gründonnerstag, den 9. April von Pfr. Thomas Abraham
siehe Passionsandacht mit Abendmahl zu Hause

Karsamstag, den 11 April ab 22.00 Uhr:
Osternacht, einmal anders!

Bitte helfen Sie, die Kontaktsperre zu überwinden: Drucken Sie die Andachten aus und werfen Sie sie jemandem ohne Internetzugang in den Briefkasten!

Offene Kirche in der Karwoche

Stadtkirche Durlach
Möglichkeit zur persönlichen Andacht mit Gebetswand und Andachtskerzen oder einem seelsorgerlichen Gespräch
Bitte halten Sie Abstand und rechnen Sie damit, dass Sie evt. warten müssen.

Montag bis Gründonnerstag
Jeweils von 18.00 bis 19.00 Uhr

Karsamstag – Osternacht, von 21.00 – 22.00 Uhr
Entzünden Sie in der Kirche Ihre Kerze an der Osterkerze
und nehmen Sie sie mit nach Hause.

Passionsandacht mit Abendmahl zu Hause

Gründonnerstag, den 09.04.2020, ab 19.00 Uhr
Gedanken zur Passion von Pfr. Thomas Abraham

Zum Herunterladen:
→ Fladenbrotrezept zum Selberbacken
→ Abendmahl zu Hause
→ Gedanken zur Passion[/anzeigen]

Fotos vom Abendmahlstisch zu Hause können an webmaster@stadtkirche-durlach.de geschickt und so mit anderen geteilt werden.

Bitte helfen Sie, die Kontaktsperre zu überwinden: Drucken Sie das Fladenbrotrezep aus und werfen Sie sie jemandem ohne Internetzugang in den Briefkasten!
#OSTERNVOMBALKON
Foto Wiebke Ostermeier

Auferstehungsbotschaft in die Welt posaunen!
Das ist die Idee der Aktion „Ostern vom Balkon“, zu der das Posaunenwerk Hannover am höchsten christlichen Feiertag aufruft. ⇒ Posaunenwerk Hannover

Der bereits weiträumig und vielerorts verbreitete Aufruf des Posaunenwerks Hannover zur großen Oster-Balkonmusik fand auch Anklang unter den Verantwortlichen des ZDF-Fernsehgottesdienstes. Die Aktion wird von dort aufgenommen und der Gottesdienst damit „ausgeläutet“.

Am Ostersonntag erklingt um 10.15 Uhr das Lied „Christ ist erstanden“ (EG 99), gespielt oder gesungen von möglichst vielen Menschen an unterschiedlichsten Orten.

Auch vom Turm der Stadtkirche-Durlach wird das Lied zu hören sein.
Halten Sie nach dem Kirchturm Ausschau! Singen oder spielen Sie mit. Die Osterbotschaft soll weithin zu hören sein, auch wenn alle Kirchentüren für den öffentlichen Gottesdienst geschlossen bleiben müssen.

Alles selbstverständlich unter Berücksichtigung der dann geltenden Vorschriften, Gesetze und Handlungsempfehlungen

„United Easter Singers“

Für den Audio-Gottesdienst an Ostersonntag haben über 60 Sängerinnen und Sänger aus der Durlacher Kantorei, dem Stadtkirchen-Chor, den „spirited voices“ und der Jugendkantorei einzeln zu Hause ihre Stimme eines vierstimmigen englischen Osterchorals aufgenommen. Johann Christoph Haake hat daraus digital einen großen Gesamtchor erstellt, bei dem sogar auch einzelne Instrumente mitwirken. Viele der Mitwirkenden haben ein Foto von sich mitgeschickt.

Hören Sie den Choral → Christus ist erstanden (Christ The Lord Is Risen Again)! und betrachten Sie Fotos der Mitwirkenden.

Lockerung des Verbotes öffentlicher Gottesdienste

Gottesdienste in der Stadtkirche Durlach

In der Stadtkirchen-Gemeinde freuen sich viele darauf, dass wieder Gottesdienste in der Kirche stattfinden dürfen. Die Vorfreude kann jedoch nicht von der Verantwortung für den Gesundheitsschutz entbinden. Die Landeskirche hat deshalb ein  verbindliches Schutzkonzept beschlossen. Der Ältestenkreis muss ebenfalls ein Schutzkonzept beschließen, in dem schriftlich festgehalten wird, wie die Vorgaben in der Praxis umgesetzt werden können. Außerdem müssen Helfer*innen für die Durchführung geschult werden. Dieses Konzept wird für die Stadtkirchen-Gemeinde Durlach gerade erarbeitet und soll vom Ältestenkreis in seiner Sitzung am 12. Mai 2020 beschlossen werden. In der Stadtkirche Durlach können dann ab dem Sonntag Rogate, 17. Mai 2020, um 10.00 Uhr wieder Gottesdienste stattfinden.

Hinweise für die Gottesdienste

Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske.
Der Eingang erfolgt ausschließlich über die Marktplatzseite.
Der Mindestabstand zwischen den Feiernden beträgt 2m. Er gilt nicht für Familien und Menschen in häuslicher Gemeinschaft.
Sitzplätze sind markiert und werden vom Ordnungsdienst zugewiesen. Nur so können auch bei den Wegen in der Kirche die Abstände eingehalten werden.
Der Gottesdienst dauert etwa 30 Minuten, um die Verweildauer zu beschränken.
Vater unser und Glaubensbekenntnis können von allen gemeinsam leise mitgebetet werden.
Wechselgebete und Lieder werden stellvertretend von Mitwirkenden gesprochen bzw. gesungen. Auf Gemeindegesang wird verzichtet. Wer die Texte mitlesen möchte, möge dazu das eigene Gesangbuch mitbringen.
Es wird kein Abendmahl gefeiert.
Das Verlassen der Kirche erfolgt nacheinander durch mehrere Ausgänge.
Die Kollekte kann am Ausgang in die Opferkästen eingelegt werden.

Durch die Vorgaben zum Mindestabstand gibt es in der Stadtkirche Durlach 54 Sitzplätze. Nicht eingerechnet sind die Mitwirkenden sowie diejenigen, die in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben (jedes Paar erhöht die Höchstzahl der Teilnehmenden um 1, eine vierköpfige Familie erhöht sie um 3).

Das Angebot der Audio-Gottesdienste wird wegen dieser Begrenzung bis auf weiteres beibehalten.

Stellungnahme von Landesbischf Jochen Cornelius-Bundschuh:

„Die Evangelische Landeskirche in Baden ist froh, dass nun wieder dort öffentliche Gottesdienste gefeiert werden können, wo es ohne Gefährdung der Gesundheit möglich ist. Es werden weiterhin besondere Gottesdienste sein, denn wir leben in besonderen Zeiten. Die genauen Vorgaben für diese Gottesdienste werden im Laufe der Woche gemeinsam mit den anderen Kirchen in Baden-Württemberg, den zuständigen Fachleuten und den staatlichen Behörden erarbeitet.

Wir freuen uns, wenn wir nun nicht nur mit unseren vielen Angeboten in Radio, Fernsehen und Internet, mit Briefen und Karten oder Telefonanrufen Menschen begleiten, in ihrem Glauben stärken und zur Liebe ermutigen können, sondern auch mit gemeinsamen öffentlichen Gottesdiensten.“

Lesen Sie hier auch: BNN: Corona-Krise: Wiedereinstieg in Gottesdienste in Sicht – Cornelius-Bundschuh strebt 10. Mai an