Orgelmusik um 12

Am 4. Juli präsentiert Johannes Blomenkamp Bearbeitungen zu „Jesu, meine Freude“.

Orgelmusik um 12 gibt es zwischen dem 27. Juni und dem 25. Juli jeden Samstag in der Stadtkirche Durlach. Im Mittelpunkt der 30minütigen Kurzkonzerte steht jeweils ein anderes Kirchenlied.

Wie bei Gottesdiensten beträgt der Mindestabstand zwischen den Anwesenden 2m, sofern sie nicht in einem Haushalt leben. Es wird darum gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine Teilnahme ist nicht möglich für Personen mit Erkältungssymptomen.

Wenn Ihnen das Konzert gefallen hat, freuen sich der Organist über Ihren Applaus und die Kirchengemeinde über eine Spende zur Unterstützung der Kirchenmusik.

Bewegte (W)orte #13

In die Weite – Die Welt mit anderen Augen sehen
X

Zum Aktivieren des Videos müssen Sie unten auf „Aktivieren“ klicken.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach dem Aktivieren eine Verbindung mit YouTube (Google) hergestellt wird, wodurch weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst und Ihre Aktivitäten im Internet verfolgt werden können. Darauf haben wir keinen Einfluss.

Aktivieren

Für Pfarrerin Dr. Judith Winkelmann ist ihr Glaube wie der Gang auf einen Berg. Von oben bekommt sie eine neue Sicht auf ihr Leben. Wie diese neue Perspektive entstehen kann, zeigt die Durlacher Stadtkirchenpfarrerin mit einem Gang auf den Turmberg, eines der beliebten Ausflugsziele und Treffpunkte in Durlach. Und sie erklärt, was der Gang auf den Berg mit der Verklärungsgeschichte Jesu im Neuen Testament zu tun hat.

⇒ „Bewegte (W)orte“ sind die Online-Andachten der Evangelischen Kirche in Karlsruhe. Ein geistlicher Impuls, nicht nur in Zeiten von Corona.

Orgelmusik um 12

Am 11. Juli präsentiert Johannes Blomenkamp Bearbeitungen zu „Wer nur den lieben Gott lässt walten“.

Orgelmusik um 12 gibt es zwischen dem 27. Juni und dem 25. Juli jeden Samstag in der Stadtkirche Durlach. Im Mittelpunkt der 30minütigen Kurzkonzerte steht jeweils ein anderes Kirchenlied.

Wie bei Gottesdiensten beträgt der Mindestabstand zwischen den Anwesenden 2m, sofern sie nicht in einem Haushalt leben. Es wird darum gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine Teilnahme ist nicht möglich für Personen mit Erkältungssymptomen.

Wenn Ihnen das Konzert gefallen hat, freuen sich der Organist über Ihren Applaus und die Kirchengemeinde über eine Spende zur Unterstützung der Kirchenmusik.

Orgelmusik um 12

Am 18. Juli präsentiert Daniel Kaiser Bearbeitungen zu „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“.

Orgelmusik um 12 gibt es zwischen dem 27. Juni und dem 25. Juli jeden Samstag in der Stadtkirche Durlach. Im Mittelpunkt der 30minütigen Kurzkonzerte steht jeweils ein anderes Kirchenlied.

Wie bei Gottesdiensten beträgt der Mindestabstand zwischen den Anwesenden 2m, sofern sie nicht in einem Haushalt leben. Es wird darum gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine Teilnahme ist nicht möglich für Personen mit Erkältungssymptomen.

Wenn Ihnen das Konzert gefallen hat, freuen sich der Organist über Ihren Applaus und die Kirchengemeinde über eine Spende zur Unterstützung der Kirchenmusik.

Orgelmusik um 12

Am 25. Juli präsentiert Johannes Blomenkamp Bearbeitungen zu „Danke für diesen guten Morgen“.

Orgelmusik um 12 gibt es zwischen dem 27. Juni und dem 25. Juli jeden Samstag in der Stadtkirche Durlach. Im Mittelpunkt der 30minütigen Kurzkonzerte steht jeweils ein anderes Kirchenlied.

Wie bei Gottesdiensten beträgt der Mindestabstand zwischen den Anwesenden 2m, sofern sie nicht in einem Haushalt leben. Es wird darum gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine Teilnahme ist nicht möglich für Personen mit Erkältungssymptomen.

Wenn Ihnen das Konzert gefallen hat, freuen sich der Organist über Ihren Applaus und die Kirchengemeinde über eine Spende zur Unterstützung der Kirchenmusik.

Gottesdienst auf dem Saumarkt

„Geh aus mein Herz und suche Freud“
Gottesdienst auf dem Saumarkt am 26.07.2020 um 10.00 Uhr

Endlich wieder singen! Endlich wieder ohne Mundschutz* mitfeiern!

Am letzten Sonntag vor den Ferien laden wir alle ganz herzlich zu unserem Openair-Gottesdienst auf dem Saumarkt ein. Unter dem Leitsatz „Geh aus mein Herz und suche Freud“ werden wir – wenn das Wetter mitmacht – begleitet von der Durlacher Kantorei unter der Leitung von Johannes Blomenkamp und dem Durlacher Bläserensemble unter der Leitung von Peter Arestov Gottesdienst feiern. Predigt und Liturgie werden von Pfrin. Dr. Judith Winkelmann gestaltet. Da für Gottesdienste unter freiem Himmel die Teilnehmerbegrenzung ebenso entfällt wie die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und auch das Singen wieder erlaubt ist*, wollen wir die Gelegenheit nutzen, uns auf diese sommerliche Weise in die Ferienzeit einzustimmen.

Für Sitzgelegenheiten mit ausreichend Abstand* ist gesorgt. Die Ältesten stehen für alle weiteren Frage zur Verfügung.

* Ein Mindestabstand von 1,5 Metern von Person zu Person ist einzuhalten.

Kirchenzeitung

Kirchenzeitung

33. Ausgabe vom 24. Juli 2020

Vor 75 Jahren ist der Zweite Weltkrieg zu Ende gegangen. Die Redaktion der Kirchenzeitung nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, dem Frieden in seinen unterschiedlichen Facetten und Ausprägungen nachzugehen. Die Menschen und Meinungen, die Ihnen auf den folgenden Seiten begegnen, bezeugen auch nach 75 Jahren, dass Frieden die Grundlage für alles ist.

Die Kirchenzeitung ist eine Beilage der Badischen Neuesten Nachrichten (BNN), der Evangelischen Kirche in Karlsruhe und der Katholischen Kirche Dekanat Karlsruhe.

Hier können Sie die Ausgabe als PDF herunterladen:  Kirchenzeitung-33.pdf (3,3 MB)

Sie können sie aber auch direkt im ⇒ Online-Reader der BNN in Ihrem Browser lesen.

Gemeindegesang erlaubt

Für viele Gemeindeglieder geht ein Wunsch in Erfüllung: Ab sofort darf die Gemeinde im Gottesdienst wieder gemeinsam singen.

Voraussetzung ist, dass die Namen der Anwesenden und eine Telefonnummer  dokumentiert werden. Dazu liegen am Eingang Blätter bereit. Das Anmeldeblatt Gottesdienst kann auch heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht werden.
Diese Dokumentation wird nach 4 Wochen vernichtet. Wer einer längeren Speicherung der eigenen Daten zustimmt, kann damit zur Vereinfachung des Verfahrens in den kommenden Wochen beitragen.

Außerdem muss beim Singen und beim Mitsprechen eine Mund-Nasen-Schutzmaske getragen werden.

Die Gesangbücher aus der Kirche dürfen noch nicht verwendet werden. Um Papier zu sparen und Abfall zu vermeiden, sind die Gottesdienstteilnehmer gebeten, nach Möglichkeit das eigene Gesangbuch und falls vorhanden auch das eigene Liederbuch („Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder“) mitzubringen.