Freiwilligendienst von Viola Bachmann

EIN JAHR WELTWÄRTS MIT EURER UNTERSTÜTZUNG

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,
mit diesem Schreiben wende ich mich persönlich an Euch, da ihr zum potenziellen Förderkreis gehört, der mir die einmalige Erfahrung eines Freiwilligenjahres ermöglichen könnte. Denn am 17.09.2021 beginnt für mich der weltwärt-Freiwilligendienst in Costa Rica und damit Eindrücke und Erlebnisse, die mich sicher mein Leben lang begleiten werden. Mit der Unterstützung von meiner Entsendeorganisation VISIONEERS werde ich einen entwicklungspolitischen Beitrag für eine bessere globale Zukunft leisten.

STECKBRIEF

Ich bin Viola Bachmann, 19 Jahre alt und komme aus Karlsruhe. Ich studiere Geoökologie am KIT in Karlsruhe und mache jetzt zwei Urlaubssemester, um meinen Freiwilligendienst machen zu können.

In meiner Freizeit reite, tanze und singe ich sehr gerne. Außerdem mache ich gerne Sport und liebe es, Zeit in der Natur zu verbringen. Auch fotografieren und kochen machen mir viel Spaß. Natürlich treffe ich mich am liebsten mit Freunden, um diesen Aktivitäten gemeinsam nachzugehen.

WARUM GEHE ICH WELTWÄRTS?

Es war schon länger mein Traum nach dem Abitur einen weltwärts-Freiwilligendienst in Costa Rica zu machen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte ich diesen Traum leider nicht direkt nach meinem Abitur im Sommer 2020 verwirklichen. Ich habe aber nicht aufgegeben, sondern weiter an meinem Traum festgehalten, sodass ich jetzt am 17.09.2021 für ein Jahr mit VISIONEERS nach Costa Rica reisen kann.
Dieser Freiwilligendienst bietet mir die einmalige Chance, sehr wertvolle Erfahrungen zu sammeln und mich menschlich weiterzuentwickeln. Ich möchte viel über die costaricanische Kultur lernen und die Sichtweisen und Lebenseinstellungen der Menschen dort kennenlernen. Zudem werde ich hoffentlich viel über mich selbst lernen, meine Grenzen austesten und über mich selbst hinauswachsen. Ich werde durch meine Arbeit und das Leben in Costa Rica in allen möglichen Bereichen des Lebens dazu lernen, sei es im Bereich Umweltschutz, im Umgang mit Kindern, in der Konfliktlösung oder der Kommunikation. Durch meinen Freiwilligendienst werde ich mein Spanisch weiter verbessern können und hoffentlich noch selbstständiger, verantwortungsvoller, offener und kreativer werden, was sowohl während des Jahres als auch danach, im Studium und Beruf, sehr hilfreich sein wird.

WARUM ICH UNTERSTÜTZUNG BENÖTIGE

„weltwärts“ ist eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche
Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und unterstützt das Interesse von jungen
Erwachsenen an freiwilligem Engagement in Entwicklungsländern. Es gibt verschiedene Entsendeorganisationen in Deutschland, die das weltwärts-Programm umsetzen und koordinieren. Der Großteil der Kosten für das Freiwilligenjahr wird durch den Zuschuss vom BMZ übernommen. Es bleibt jedoch ein Viertel der Gesamtkosten übrig: 3.000 € müssen über VISIONEERS und die Freiwilligen selbst gesammelt werden. VISIONEERS ist als unabhängiger und gemeinnütziger Verein auf private Spenden angewiesen, um ein umfangreiches und zukunftsfähiges weltwärts-Programm zu ermöglichen. Eine wichtige Säule des Freiwilligendienstes ist daher der Personenkreis, durch den die Freiwilligen vor, während und nach ihrem Aufenthalt Unterstützung erhalten.

WO EURE HILFE GEBRAUCHT WIRD

Mit einem finanziellen Beitrag unterstützt ihr den Einsatz der Freiwilligen inklusive einer umfassenden persönlichen Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung durch VISIONEERS in Form von mindestens 25 Seminartagen. Gleichzeitig begleitet ihr mich während meines Einsatzes als direkte Vertrauensperson, denn der Austausch über persönliche Veränderungen und Entwicklungen ist eine wichtige Komponente des Freiwilligenprogramms. Darüber hinaus ermöglicht eure Unterstützung auch jungen Menschen aus Costa Rica, einen Freiwilligendienst in Deutschland zu absolvieren und fördert die Hilfsprojekte vor Ort. Ich werde euch mit regelmäßigen Berichten per E-Mail auf dem Laufenden halten und bin sehr dankbar für jede Unterstützung.

DANKE FÜR EUER ENGAGEMENT

Mit eurer Unterstützung ist es allen Beteiligten möglich, sich für eine Welt stark zu machen, in der Menschen ihre individuellen Fähigkeiten und Talente nutzen, um das Leben anderer positiv zu verändern. Durch neue Perspektiven wird ein kulturübergreifendes Verständnis füreinander geschaffen.

MEIN PERSÖNLICHES PROJEKT: DAS CENTRO CÍVICO IN AGUAS ZARCAS

Das “Centro Cívico por la Paz” (auf Deutsch: Bürgerzentrum für den Frieden) ist eine Initiative der costa-ricanischen Regierung, um ein friedliches Zusammenleben der verschiedenen sozialen Schichten zu fördern. Das Zentrum bietet kostenlose Sport- und Sprachkurse, sowie Kunst-, Musik- und Tanzkurse für die lokale Bevölkerung an. Außerdem gibt es eine Umwelt-AG, einen Jugendrat und ein Haus der Gerechtigkeit, in welchem alternative Konfliktlösung und Beratung angeboten werden. Zudem gibt es auf dem Gelände des Zentrums einen Skateplatz und eine Bibliothek.
Aguas Zarcas ist eine kleine Stadt mit ca. 20.000 Einwohnern in einer ländlichen Gegend im nördlichen Teil Costa Ricas und ist von schönen Nationalparks umgeben.
Ich habe mich für dieses Projekt entschieden, da es sehr vielfältig ist und mir sehr viele Möglichkeiten bietet, mich mit meinem Wissen und meinen Talenten einzubringen. Ich werde die hauptamtlichen Mitarbeiter bei der Vorbereitung und Durchführung der Kurse unterstützen und vielleicht auch selbst neue Angebote entwickeln können. Dadurch habe ich die Chance viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene kennenzulernen und wir können gegenseitig voneinander lernen und so den interkulturellen Austausch fördern.

Mehr Infos zu dem Projekt findet ihr auf ⇒ Facebook

Helft mir und VISIONEERS, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Bitte unterstützt uns mit einer einmaligen oder monatlichen Spende.

PDF File Icon Spenden-Formular herunterladen

Ich danke Euch für euer Interesse und Engagement. Zögert nicht, mich zu anzusprechen, solltet Ihr Fragen haben.

Mit herzlichen Grüßen
Viola Bachmann