AKTUELLES RÜCKBLICK ARCHIVE

Unter Gottes Hand gesegnet

Familiengottesdienst mit den Kindergärten

„Lasst die Kinder zu mir kommen!“, spricht Jesus.

Foto und Illustration: https://pixabay.com/de/

Dann legt Jesus den Kindern die Hände auf und segnet sie.

Im Familiengottesdienst am Sonntag, 26. Mai, um 10.00 Uhr in der Stadtkirche wird uns ein ganz besonderer „Gast“ davon noch genauer erzählen. Wir erfahren: Gottes Hände halten uns liebevoll fest. In der Geschichte gebrauchte Jesus seine Hände zum Segnen. So sind auch wir unter Gottes Händen immer behütet und gesegnet.

Die Kinder des Oberlin-Kindergarten und des Kindergartens am Basler Tor werden uns zeigen, was unsere Hände alles können, denn: Hände stehen im Zentrum des Gottesdienstes.

Nach dem Gottesdienst wird Kaffee und Kuchen angeboten.

Vier- bis Vielstimmig für Europa

Ad-hoc-Chor bei der Pulse of Europe Kundgebung am 19. Mai auf dem Platz der Grundrechte in Karlsruhe

Johannes Blomenkamp, Bezirkskantor der Ev. Kirche in Karlsruhe und Initiator des Karlsruher Singalong, lädt Sängerinnen und Sängern aus Karlsruhe und Umgebung ein, bei der kommenden Pulse of Europe Kundgebung am Sonntag, 19. Mai um 14 Uhr ihre Stimme im Chor für Europa zu erheben.

„Wir möchten zwei Stücke vierstimmig singen“, erklärt Blomenkamp. „Das soll zum einen die Europahymne Freude schöner Götterfunken, zum anderen eine Chorbearbeitung der Eurovisionshymne (aus Charpentiers Te Deum) mit einem allgemein festlichen Text sein.“

An diesem Donnerstag, den 16. Mai findet dazu zwischen 19.45 und 20.15 Uhr eine kurze Probe im Gemeindehaus der Stadtkirchengemeinde Durlach (Am Zwinger 5) statt. Versierte Sängerinnen und Sänger können gerne am Sonntag auch spontan mitsingen. Das Notenmaterial für die Aufführung stellt das Bezirkskantorat der Ev. Kirche in Karlsruhe.

Leben unter Gottes Schirm

ev. Stadtkirche Durlach mit Schirmen
ev. Stadtkirche Durlach mit Schirmen
Fotos: Wolfgang Nagel

Zu diesem Motto gestalten die Konfirmanden nicht nur den Gottesdienst am Sonntag, den 12.05.2019 um 10.00 Uhr. Auf der Konfirmandenfreizeit auf der Aschenhütte haben sie dazu Schirme gestaltet, die bis zur Konfirmation die Kirche schmücken.

Schauen Sie doch unter der Woche einmal kurz in die Kirche. Sie ist in der Regel Dank des Teams der Kirchenhüter von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 10 – 13 Uhr geöffnet.

Predigtvorgespräch

Mittwoch, 15. Mai 2019, 20.00 Uhr
Im Gemeindehaus am Zwinger / Bibliothek

Joh 16,23-33
Predigttext am 26.05.2019

Bibeltexte werden im Gespräch miteinander lebendig – wenn die eigenen Fragen und Erfahrungen eingebracht werden. In der reformatorischen Tradition ist deshalb die Schriftauslegung keine Angelegenheit weniger Experten. Sie ist Aufgabe und Recht aller, die in der Bibel Gottes Wort suchen und finden möchten. Die Predigtvorgespräche bie­ten dazu Gelegenheit.

Weitere Hinweise und Termine → Gottesdienste | Predigtvorgespräche

2. Gemeindenachmittag

am 11. Mai, 15.00-17.45 Uhr im Gemeindesaal Am Zwinger 5

„Wer ist die da?“
Einführung in die Milieus unserer Gemeinde mit Dr. Gernot Meier

Mit „Die da?“ brachten die Fantastischen Vier einen ihrer großen Hits in die Charts. Vier Jungs fragen sich, wie gut sie ihre Freundin kennen, die ihnen das Geld aus der Tasche lockt. Wie gut kennen wir uns in der Gemeinde? Wie leben wir, was ist uns wichtig, welche Bedürfnisse haben wir? Je nach Milieuzugehörigkeit wird es auf diese Frage andere Antworten geben.

Bei 2. Gemeindenachmittag wird Dr. Gernot Meier von der Evangelischen Akademie uns diesmal in die Milieus einführen und mit uns der Frage nachgehen, wer denn „die oder der da“ ist, die auch zu unserer Gemeinde gehören.

Dazu wird es wieder Informationen aus der Gemeinde und die Möglichkeit geben, auf lockere Weise miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Gemeindenachmittag schließt an den 1. Gemeindenachmittag im letzten Jahr an, der auf ein sehr positives Echo gestoßen ist. Er stellt eine Kombination aus Gemeindeversammlung und Gemeindebeirat dar, zu der alle Gemeindemitglieder, alle Verantwortlichen und Engagieren aus den Gruppen und Kreisen herzlich eingeladen sind.