Rat und Hilfe im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt

Die Evangelische Landeskirche in Baden bietet, auch in Kooperation mit anderen Organisationen, mehre Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

Vertrauenstelefon für Missbrauchsfälle
Das Gespräch unterliegt der Schweigepflicht.
Als erfahrene Beraterin und Supervisorin steht Dr. Wiebke Müller wertschätzend und vertraulich zum Gespräch zur Verfügung. Mit den Anrufenden kann in dieser vertraulichen Atmosphäre besprochen werden, welche weiteren Schritte eingeleitet werden können, wenn diese es wünschen.
Telefon:
0800 5891629     kostenfreier Anruf
Mittwoch: 12:00 bis 13:00 Uhr und Donnerstag: 17:00 bis 18:00 Uhr
Zentrale Anlaufstelle .help
Die kostenlose Beratung ist unabhängig, anonym und unterliegt der Schweigepflicht.
Die Zentrale Anlaufstelle bietet Beratung und vermittelt auf Wunsch an kirchliche und diakonische Ansprechstellen weiter. Sie informiertaber auch über alternative und unabhängige Beratungsangebote. Bei Interesse wird ihnen der Aufbau der Institutionen und die Zuständigkeitsbereiche für das persönliche Anliegen erläutert.
Telefon:
0800 5040112     kostenlos und anonym
Terminvereinbarung: Mo: 16.30 – 17.30 Uhr, Di bis Do: 10.00 – 12.00 Uhr
Ansprechstelle der Landeskirche
Opfer von sexualisierter Gewalt können sich an die Ansprechstelle wenden. Sie steht auch für Dritte zur Verfügung, die einen Verdacht mitteilen wollen, insbesondere für Gemeinden die Beratung zu dem Thema wünschen. Die Ansprechstelle nimmt die entsprechenden Anliegen auf, informiert und klärt, welche rechtlichen und praktischen Schritte unternommen werden können. Die Gespräche in der Ansprechstelle sind vertraulich, die Mitarbeitenden sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ohne das ausdrückliche Einverständnis der Betroffenen werden keine Informationen an Dritte weitergegeben.